Borowiak (DFC) vs Miesel (OSC Berlin)

Deutsche Meisterschaft 2013

Aktuelle Infos und Tabellen zur Deutschen Meisterschaft im Fechten 2013 finden Sie hier.
Nominierung, AUfstieg/Abstieg
Qualitabelle 2013

¬ MEHR LESEN

Gold in Altenburg


Merlin ficht auf hohem Niveau


Am vergangenen Wochenende fand das für die Bundesländer festgesetzte Ranglistenturnier in Altenburg (Thüringen) statt. Viele sächsische, sächsisch-anhaltinische und thüringer Fechter trafen sich in ALtenburg um u den Wenzelpokal zu fechten. Aber zunächst galt es in seiner Altersklasse den SIeg einzufahren um letztlich im Stichkampf den Wenzelpokal zu erhalten.

Von Anfang an setzte Merlin mit hervoragender Disziplin sein wollen zu schau. In der ersten Runde kann der Jungfechter des Dresdner Fecht-Club mit einem 23er Index, d.h. 25 gesetze Treffer und 2 erhaltene Treffer, sein Können unter Beweis setllen. In der nachfolgenden Einordnungsrunde gelingt Merlin ein ähnliches Ergebnis mit einem Gegentreffer mehr. Damit hat sich Merlin für den kommenden 16er Direktausscheid auf Rang 1 qualifiziert. Ohne jegliche Niederlage und mit deutlichen Ergebnissen für Merlin stetzt er sich in Szene un trifft letztlich im Finale auf seinen teamkollegen und den amtierenden Deutschen Meister K... . Klar, souverän und mit Eleganz ficht merlin konzentrierter den je. Zum Ziel gesetzt, die Goldmedailli und den Wenzelpokal mit nach Hause zu nehmen, gibt er sich kein Blöse und schickt den Deutschen Meister mit einem deutlichem 10:3 von der Planché. Letztlich konnte Merlin wenn auch etwas erschöpft den Stischkampf um den begehrten Wenzelpokal für sich entscheiden und fuhr mit einem Doppelerfolg nach Hause.

Zum letzten Auftritt als fechtender Jugendlicher in Altenburg, hat Merlin einmal mehr gezeigt, das sich sein hartes Training auszahlt.



Danke unseren Unterstützern

Leon Paul London
Artos Shop - Fechtsport
Dresdner Fecht-Club 1998 e.V.





Fliesenverlegenivelliersystem

Sponsoren

Wir bedanken uns bei allen die uns unterstützen um uns den Fechtsport zu ermöglichen. Ein besonderer Dank dabei geht an Leon Paul London.